• Wenn die Größe doch zählt

    Schachtsanierung & Reprofilierung

  • lorem ipsum dolor sit amet

    Schachtsanierung und Reparatur

Schachtsanierung

Die Schachtsanierung umfasst 3 wesentliche Bestandteile:

Die Abdichtung, die mineralisch, sprich durch Beton und Injektion erfolgen kann.

Die Reprofilierung, also die Wiederherstellung einer wasserdynamischen Formgebung.

Die Beschichtung. Also die Konservierung des Unterbaus gegen die schädlichen Bestandteile des Abwassers. Diese kann auf Zementbasis erfolgen oder durch Beschichtung mit Kunstharz.

Beschichtung im Sprühverfahren oder manuell

Kunstharze lassen sich mit der Hand auftragen oder im Sprühverfahren. Vorteil des Sprühverfahrens ist, daß das Material mit großer Wucht auf den Untergrund trifft und sich im vorbereiteten Beton damit sehr gut verkrallt. Die Aushärtung erfolgt durch Hitzezugabe.

Abdichtung durch Injektion

Das wichtigste ist eine saubere Vorabdichtung, die es erlaubt alle weiteren Schichten einzubringen, ohne das diese bei der Härtung durch Wasser zerstört werden. Dies erfolgt durch Injektion von Schäumen.

Reprofilierung

Sauber abgedichtet und von allen losen, nicht tragenden Resten befreit, kann die Reprofilierung des Bauwerks oder Schachtes gestartet werden.

Mineralische Beschichtung

Über die Reprofilierung, kann je nach chemischer Anforderung, auch mit Beschichtungsprodukten auf zementärer Basis gearbeitet werden. Hier wurden hinter die Reprofilierung Verpresschläuche eingelegt, um später nochmals eventuelle Hohlräume auszufüllen.

Übersicht Schachtsanierung

Unsere Geräte im Detail und was Sie dazu wissen müssen

  • Beschichtung manuell
  • Beschichtung im Sprühverfahren und Heissaushärtung
  • Verpressung von Undichtigkeiten mit 1K und 2K Anlagen

Termin vereinbaren

+49 (0) 9281 5491200

Geschäftszeiten

Mon, Do.: 06.30 Uhr - 17.00 Uhr
Fr.: 06.30 Uhr - 16.00 Uhr

 

Notdienst

0151 / 212 069 06

Für Einsätze im Notdienst veranschlagen wir Zusatzkosten

Gestaltung und technische Umsetzung: Agentur Wachter